Sexssss…

 

He, das ist ein Thema! Das zieht wie ein Magnet. Auch ein Dauerbrenner, so wie die Freiheit. Viele Leute verbinden sogar beides miteinander und reden dann von sexueller Freiheit.

Gerade was den Sex betrifft, sehen eben solche Leute Gott als einen Spaßverderber an. Aber das stimmt nicht. Gott ist kein Spaßverderber.

Unzählige Zeitgenossen hängen Tag für Tag vor der Glotze. Ich muss zugeben, dass ich mir auch manches anschaue, unter anderem auch Krimis. Bei vielen Krimis ist mir aufgefallen, dass hinter einer Untat genau das steckt, was unter dem landläufigen Titel sexuelle Freiheit läuft. Da verstricken sich Leute durch Sex in so arge Beziehungsprobleme, dass es sie entweder das Leben kostet oder sie hinter Gittern landen. Wenn so was im realen Leben zwar nicht immer so ausgeht, so scheint es doch ein Bewusstsein zu geben, dass der vielgerßhmte freie Sex sehr leicht ganz große Unannehmlichkeiten nach sich zieht; Unannehmlichkeiten verschiedenster Art.

Dann verbindet sich mit dem sogenannten freien Sex auch noch die sogenannte sexuelle Orientierung. Worauf richtet sich das sexuelle Verlangen? Nach dem Gegengeschlecht oder nach dem gleichen Geschlecht? Was da wohl noch alles an sexuellen Orientierungsmöglchkeiten salonfähig gemacht wird.

Dass für einen Mann eine Frau und für eine Frau ein Mann naturgemäß das entsprechende sexuelle Gegenüber ist, müsste doch jedem ohne große Schwierigkeiten einleuchten. Aber da ist einfach das Empfinden, und das hat dann die übermächtige Entscheidungsgewalt. Das Empfinden wird so zur Orientierung, und das soll jeweils gut und richtig sein. Nein, das ist weder gut noch richtig, wenn man kein anderes Kriterium als nur das Empfinden anerkennt.

Die Sexualität ist schöpfungsmäßig sozusagen Klebstoff, mit dem ein Mann seiner Frau anhangt und sich mit ihr zu einer Einheit verschmelzt. Lebenslang! So gebraucht man die Sexualität richtig. Natürlich gibt es dabei viele individuellen Einzelheiten, aber über die brauchen wir hier nicht zu reden. Sexuelle Freiheit heißt, dass man mit der Sexualität ohne Gebrauchsanleitung umgeht, wenn man mit ihr Sachen macht, für die sie nicht vorgesehen ist. Kein Wunder, wenn bei diesem chaotischen Gebrauch von Sex so viel kaputt geht!

 

 

 

Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!